ROSÉGOLDSCHMUCK RICHTIG REINIGEN UND PFLEGEN

Erstmals veröffentlicht: 10-04-2017

Schmucktrend Roségold

Roségold liegt diese Saison im Trend wie nie. Um so lange wie möglich Freude an Ihrem Roségoldschmuck zu haben, ist auf die richtige Pflege zu achten. Generell empfehlen wir, ihn morgens als letztes anzuziehen und abends als erstes auszuziehen. Auf diese Weise kommt er nicht in Kontakt mit schädigenden Substanzen wie Parfüm, Haarspray oder Cremes. Zum Händewaschen, Schwimmen, Putzen und zum Sport legen Sie Roséschmuck am besten auch ab.

Bestimmte Berufsgruppen sollten während der Arbeit aufgrund von Verletzungsgefahr oder aus Hygienegründen ganz auf das Tragen von Schmuck verzichten, wie zum Beispiel Elektriker oder Köche.

Unverzichtbar um Ringe, Armreifen, Ohrringe, Ketten usw. aus Roségold vor dem Abstumpfen zu bewahren, ist eine regelmäßige, schonende Reinigung. Hier finden Sie alles, was Sie wissen müssen, wenn Sie Ihren Roségoldschmuck reinigen.

Besonderheiten bei der Reinigung von Roségold

Die Reinigung von Roségoldschmuck unterscheidet sich von der Gold- oder Weißgoldschmuckreinigung.

Sie benötigen:

  • etwas Flüssigseife
  • eine Schüssel mit warmem Wasser
  • eventuell Zahnstocher

Anstelle von Spülmittel verwenden Sie für Roségold flüssige Seife. Legen Sie Ihr Schmuckstück aus Roségold für 1-2 Minuten (nicht länger!) ins Seifenwasser und legen Sie ihn anschließend auf ein Handtuch zum Trocknen. Dann reiben Sie ihn ganz leicht mit Ihren Fingerspitzen. Falls Sie irgendwelche schwer zugänglichen Bereiche reinigen müssen, verwenden Sie einen Zahnstocher, der im Seifenwasser eingeweicht wurde. Das Einweichen des Zahnstochers soll Kratzer und Beschädigungen bei der Reinigung vermeiden. Danach alles unter fließendem Wasser abspülen und vorsichtig mit einem weichen Tuch trocknen.

Uhren aus Roségold

Armbanduhren aus Roségold sollten statt im Wasserbad besser mit einem Tuch gereinigt werden, dass Sie zuvor mit etwas Seifenwasser anfeuchten. Sparen Sie das Ziffernblatt dabei aus. Hartnäckiger Schmutz oder schwerer zugängliche Bereiche wie z.B. die Zwischenräume bei Ketten können auch hier mit einem leicht aufgeweichtem Zahnstocher gereinigt werden.

Substanzen wie Parfüm, Haarspray oder Cremes. Zum Händewaschen, Schwimmen, Putzen und zum Sport legen Sie Roséschmuck am besten auch ab.

Rosé vergoldeter Schmuck

Falls Ihr Schmuck nicht aus reinem Roségold besteht, sondern rosévergoldet ist, halten Sie sich weitestgehend an dieselbe Reinigungsmethode mit Seifenwasser und einem weichen Tuch. Auf Zahnstocher sollten Sie jedoch verzichten, da diese die dünne Roségoldbeschichtung beschädigen könnten.

Vorsicht: Vermeiden Sie unbedingt Kukident Tabletten oder Coca Cola zur Reinigung von Rosévergoldetem Schmuck! Es ist ein Ammenmärchen, dass dies Schmuckstücke zum Glänzen bringt. Im Gegenteil, es trägt nur weiter zum Anlaufen des Schmucks bei.

© Copyright WATCH SHOP UK - NICHT KOPIEREN

Ähnliche Artikel

Gold und Weißgold reinigen

Gepostet: 08-06-2017

Worauf ist bei der Reinigung von Goldschmuck zu achten? Praktische Tipps von WatchShop für die Pflege von Schmuck und Uhren aus Gold und Weißgold.

PERLEN REINIGEN UND PFLEGEN

Gepostet: 28-04-2017

Perlen sind feste, meist runde Fremdkörper aus Perlmutt, die in bestimmten Muscheln und auch Schnecken heranwachsen. Die Annahme, dass Perlen aus einem Sandkorn in der Muschel entsteht, ist heute von der Wissenschaft mehrheitlich verworfen worden.

SILBERSCHMUCK REINIGEN

Gepostet: 28-04-2017

Die meisten Schmuckwaren bestehen aus Edelmetalllegierungen, wodurch sie eine gute Verarbeitbarkeit und günstige Trageeigenschaften aufweisen. Silber ist besonders beliebt für die Herstellung von Modeschmuck und eine preisgünstige Alternative zu Goldschmuck.

DIAMENTEN RICHTIG REINIGEN UND PFLEGEN

Gepostet: 28-04-2017

Dank seiner sehr hohen Lichtbrechung und seinem starken Glanz, wird der Diamant bis heute vorwiegend als Schmuckstein genutzt. Seine Brillanz beruht auf zahllosen inneren Lichtreflexionen, die durch den sorgfältigen Schliff der einzelnen Facetten entstehen.